Reisenotizen aus Dänemark Insel Mön

Reisenotizen aus Dänemark Insel Mön Von Puttgarden aus bringt uns die Fähre in relativ kurzer Zeit durch den Fehmarn Belt nach Dänemark,

über die gemütliche und wenig befahrene dänische Autobahn durchqueren wir die Inseln Lolland und Falster unser Reiseziel ist kleine die Insel Mön ein Kleinod in der dänischen Inselwelt. Im Norden von Mön befindet sich der Campingplatz Ulfshale Strand, ein naturbelassener Platz mit Hügeln und kleinen Senken, Gehölzen viel Grün und einem kleinen gut sortierten Lädchen. Ein Campingplatz wie wir ihn lieben, viel Natur und der lange Ostseestrand mit seinen Sanddünen ist nur einen Steinwurf weit entfernt. Hier ist es nicht ungewöhnlich das während man seinen Nachmittagskaffee einnimmt in geringer Entfernung ein prachtvoll bunter Fasan vorbei stolziert.
Am nördlichen Ende von Mön nur durch einen schmalen Meeresarm von der Insel getrennt und durch eine Brücke mit ihr verbunden liegt die kleine, so gut wie autofreie Insel Nyord.
Ein Eldorado für Naturliebhaber und Ornithologen . Verschiedene Vogeltürme bieten den Besuchern die Gelegenheit eine Vielzahl von Vogelarten zu beobachten. Hier treffen wir auch wiederholt auf prächtige Fasane die sich obwohl für uns durch dichtes Gestrüpp und hohen Gras unsichtbar durch ihre glucksenden Laute letztendlich verraten. Ganz besonders reizend sind die Rauchschwalben Kinder die im Vogelturm auf den Treppengeländern und Holzbalken sitzend hungrig auf die Ankunft der Eltern warten. Direkt vom Ulvshale Campingplatz aus gelangt man in den wildromantischen Ulvshale Wald, einem echten kleinen Urwald mit zahlreichen moorigen Tümpeln an deren Rändern unzählige gelbe Lilien blühen.

Leider fanden die Stechmücken den Ulvshale Wald genau so schön wie wir, allerdings bahnte sich während unserer Wanderung ein Gewitter an und dann gibt es wohl für die Biester kein Halten mehr. Die große Touristenattraktion von Mön sind natürlich die Kreidefelsen Möns Klint, so ähnlich wie auf Rügen ,nur noch etliche Stufen mehr herunter und herauf, so um die vierhundertundfünfzig werden es wohl gewesen sein. Eine beeindruckende Exkursion die man allerdings erst so richtig genießen kann wenn die letzten Stufen auf dem Rückmarsch erklommen sind.
Schöne Tage bei sommerlichen Temperaturen wurden uns von Petrus auf Mön geschenkt – ja, wenn Engel reisen........... An die langen Spaziergänge am einsamen, morgendlichen Strand, die Wanderungen im romantischen Ulvshale Wald, die Radtouren nach Nyord und die pittoresken Kreidefelsen werden wir uns gerne und oft erinnern.Inja&Kajo

Rate this item
(3 votes)

Informations "BOOKIE" JOJAsWELT

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"

Deutschsprachrige-Zungenbrecher: Zwölf zünftige Zipfelmützenzwerge die auf zwölf Tannenzapfen saßen, aßen zweihundertzweiundzwanzig blaue Zwetschken. Als sie die zweihundertzweiundzwanzig Zwetschken gegessen hatten, sagte Zwerg Zwuckel zu Zwerg Zwockel "mich zwickts im Bauch" darauf antwortete Zwerg Zwockel zu Zwerg Zuckel "mich auch".

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages

Foto: Der rote Schuh..

INFORMATIONS "BOOKIE"

Feier zum Abschluss der Sammlung verbotener Bücher mit Marta Minujín. Am Samstag dem 9. September ab 12:00 ludt die documenta 14 zur Abschlussfeier der Sammlung der verbotenen Bücher auf dem Friedrichsplatz ein.

Zum Seitenanfang