Kasseler Airport zieht am dritten Geburtstag Bilanz

Kassel Airport zieht am dritten Geburtstag Bilanz – Bewegte, aber optimistisch stimmende drei Jahre ‐ Jahresergebnis 2015 übertrifft Erwartungen deutlich Kassel, 04. April 2016 – Kassel Airport blickt auf bewegte, aber vorsichtig optimistisch stimmende drei Jahre zurück.

Heute, am dritten Geburtstag des Flughafens, fand eine turnusmäßige Mitarbeiterversammlung der Flughafen GmbH Kassel statt, an der auch Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafen GmbH Kassel ist, teilnahm. „Herzlichen Glückwunsch, Kassel Airport! Ich möchte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zum Geburtstag des Flughafens gratulieren und ihnen danken, dass sie jeden Tag für den Erfolg des Flughafens arbeiten“, sagte Finanzminister Dr. Thomas Schäfer.
„Kassel Airport hatte Anlaufschwierigkeiten, für die er im Wesentlichen nichts konnte, wie etwa die Insolvenzen zweier Fluglinien verdeutlichen. Für einen jungen Flughafen, der überdies von Anfang an im Fokus der medialen Aufmerksamkeit stand, war das hart.
Neben berechtigter Kritik dazu gab es so manche Schlagzeile, bei der der Verdacht besteht, von einer gewissen Häme motiviert gewesen zu sein. Ich weiß, dass das viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Flughafen getroffen hat. Sie und die Geschäftsführung haben aber durch im besten Sinne solide, harte Arbeit und den verlässlichen Flugbetrieb das anfangs verlorene Vertrauen der Kunden zurückgewonnen“, so Schäfer.
Hessens Finanzminister Schäfer machte deutlich: „Mit drei Jahren ist ein Flughafen immer noch jung. Solch eine Investition braucht mehrere Jahre, um sich am Markt zu etablieren. Es ist ganz normal, dass in dieser Zeit gute und weniger gute Nachrichten manchmal Hand in Hand gehen. Die Verhandlungen für den Winterflugplan etwa gestalten sich offenbar schwiRalf Schusteredererig. Dagegen ist die Entwicklung der Frachtflüge überaus erfreulich. Ich wünsche allen Beteiligten auch im neuen Geschäftsjahr weiterhin die Beharrlichkeit, die es in der Aufbauphase braucht.“ Geschäftsführer Ralf Schustereder sagte: „Flughäfen benötigen für eine Etablierung am Markt mindestens fünf Jahre.
Die ersten drei Jahre haben wir mit stetigen Steigerungen erfolgreich gemeistert. Jetzt blicken wir vorsichtig optimistisch in die Zukunft und arbeiten intensiv an nachhaltigem und kontinuierlichem Wachstum am Flughafen. Wir verfolgen konsequent unsere Ziele und sind uns dabei bewusst, dass noch eine längere Wegstrecke zu gehen ist, die uns noch viel Arbeit abverlangen wird.
Unser Ziel ist eine sukzessive Ertragssteigerung in den kommenden Jahren und ein gleichzeitiger, verantwortungsbewusster Umgang mit den öffentlichen Mitteln. Wir werden weiterhin die Ärmel hochkrempeln, denn wir wissen um die herausfordernden Aufgaben, die uns noch gestellt sind. In den vergangenen drei Jahren haben wir uns jedoch eine gute Ausgangsposition geschaffen!“ 2017 geht es schon jetzt erfreulich weiter: Aegean Airlines bietet ab April 2017 zweimal wöchentlich Linienflüge zwischen Kassel und Athen an, um den Besuchern der documenta 14 die direkte Reise zwischen den Ausstellungsorten zu ermöglichen. Weitere Details zu den Flügen werden im Frühsommer 2016 veröffentlicht.
Dazu Schustereder: „Kassel wird damit nicht nur an die documenta14 in Athen angeschlossen, zusätzlich erhalten Urlauber die Möglichkeit, von Kassel direkt Athen und von dort aus weitere attraktive Reiseziele in Griechenland zu erreichen. Wir danken der documenta 14 für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und Unterstützung bei diesem Projekt und freuen uns, mit Aegean Airlines eine weitere zuverlässige und renommierte Fluggesellschaft in Kassel ‚an Bord‘ zu haben.“ Quelle: Flughafen GmbH Kassel

Rate this item
(0 votes)

Erde&Weltraum



Merkur vor der Sonne

Kalender

« October 2017 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Truck Show 2016

Liste Kategorie (NHB)

Zum Seitenanfang