Deutsches Panzermuseum Munster

Deutsches Panzermuseum Munster: Technik | Kultur | Gesellschaft. Entstehung und Entwicklung. Das Deutsche Panzermuseum Munster (DPM) existiert seit 1983 und hat in den letzten Jahren eine Besucherzahl, die stabil um die 85.000 liegt.

Trotz dieser Daten ruft die Erwähnung des Namens in Gesprächen immer noch häufig Verblüffung und Überraschung hervor – oft gefolgt von Skepsis und Zweifeln ob der behandelten Thematik. Daher soll der folgende Artikeleinen Einblick in Entstehung, Probleme, Potentiale und Zukunftspläne des Hauses geben. Das Museum ist aus einer ursprünglich nicht-öffentlichen Sammlung der Bundeswehr hervorgegangen. Bereits in den späten 1950ern wurden den Truppenschulen in Munster von ehemaligen Angehörigen der Wehrmacht diverse Uniformen und Orden übergeben, die in einem Raum gesammelt wurden und für Soldaten zu besichtigen waren. In den 1960ern wurden der Panzertruppenschule dann von den NATO Verbündeten auch alte Panzer geschenkt. Diese beiden Sammlungen bildeten den Nukleus des späteren Panzermuseums. Der Sammlungsbetrieb wurde aufrechterhalten und so wurden zusätzlich zu den alten Wehrmachtsfahrzeugen nun auch außer Dienst gestellte Fahrzeuge der Bundeswehr gesammelt. Quelle: Presseinformation Deutsches Panzermuseum. .

Rate this item
(2 votes)

Erde&Weltraum



Merkur vor der Sonne

Kalender

« August 2017 »
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Truck Show 2016

Liste Kategorie (NHB)