EXAMEN 2012 Kunsthochschule Kassel ( Retrospektive)

Die Ausstellung „EXAMEN 2012“, in der Absolventinnen und Absolventen der Kunsthochschule Kassel ihre Abschlussarbeiten der Öffentlichkeit präsentieren, stellt einen wichtigen Beitrag zum Kultursommer 2012 in Kassel dar.

Als kuratorische Berater konnten der künstlerische Leiter der Kunsthalle Fridericianum Rein Wolfs sowie die Kuratorin Alexandra Blättler gewonnen werden. Jedes Jahr entsteht die Gruppenausstellung in intensiver Zusammenarbeit der Studentinnen und Studenten untereinander und disziplinübergreifend. In den letzten Jahren konnte hierfür die documenta-Halle genutzt werden. In diesem Sommer hat sich die „Kulturfabrik Salzmann“ als ein idealer Partner erwiesen und stellte den Studierenden die weitläufigen Räumlichkeiten der ehemaligen Tuchfabrik zur Verfügung.

Auf drei Stockwerken und 2.000 Quadratmetern werden noch bis Sonntag Abschlusswerke aus den Bereichen Produktdesign, bildende Kunst, Kunstpädagogik sowie visuelle Kommunikation gezeigt. Die hohe Dichte unterschiedlicher Medien (Fotografie, Malerei, Skulptur, Video etc.) gibt einen Einblick in das breite Spektrum der künstlerischen Positionen an der Kunsthochschule Kassel. Quelle Kunsthochschule Kassel.

Rate this item
(3 votes)

Informations "BOOKIE" JOJAsWELT

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"

Deutschsprachrige-Zungenbrecher: Den winzigen Zwerg Zimpelpum zwickt seine Zipfelmütze. Er zupft, er zieht, und zerrt zuletzt voll Zorn sie in die Pfütze.

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages

Foto:Huhn-Australorps  ( Gesehen Sandershausen bei Kassel)Australorps wurden in den 1920er Jahren in Australien als Nutzrasse aus schwarzen Orpington in erster Linie aufgrund der Legeleistung und nicht wegen der Fleischleistung gezüchtet.Dank ihres ruhigen und freundlichen Charakters sind sie als Haustiere gut geeignet, auch wenn sie ein wenig zu schwer sind, um von Kindern auf den Arm genommen zu werden

INFORMATIONS "BOOKIE"

Feier zum Abschluss der Sammlung verbotener Bücher mit Marta Minujín. Am Samstag dem 9. September ab 12:00 ludt die documenta 14 zur Abschlussfeier der Sammlung der verbotenen Bücher auf dem Friedrichsplatz ein.

Zum Seitenanfang