Kassel/ Mit Oldtimern durch die Museumsnacht rollen 2018

Die Museumsnacht rockt alljährlich viele Menschen in Kassel, doch in diesem Jahr rollt sie auch: " Rollenden Raritäten" fahren am Samstag, 1. September, von 18 bis 22 Uhr als Zubringerfahrzeuge durch die Straßen.

Es sind von den regionalen Oldtimervereinen des ADAC gestellte Oldtimer, mit denen sich die Besucherinnen und Besucher der Museumsnacht auf kurzen Strecken zum Veranstaltungsort ihrer Wahl kutschieren lassen können. Dafür werden sechs Haltepunkte auf dem Museumnachtparcours angesteuert.

Die Shuttles pendeln kostenfrei zwischen dem Naturkundemuseum, dem KulturBahnhof, dem Technik-Museum Kassel, dem Kongresspalais/Stadthalle, dem Parkplatz Philosophenweg /Aue, Weinberg sowie dem Brüder-Grimm-Platz. Die historischen Fahrzeuge laden in die automobile Welt der 1950er und 1970er Jahre ein und vermitteln ein längst vergangenes Fahrgefühl. Und gerne erzählen die stolzen Besitzerinnen und Besitzer ihren Gästen etwas über die Geschichte ihres Oldtimers.

Dafür allerdings gilt die Voraussetzung, dass keine Speisen und Getränke während der Fahrt verzehrt oder mitgenommen werden. Wer einen Oldtimer besitzt, und sich der Aktion noch anschließen möchte, ist am Samstag, 1. September, herzlich willkommen. Der Start in die Innenstadt wird um 16 Uhr sein, Treffpunkt ist das Technik-Museum Kassel. Museumsnacht unter dem Motto "Augen auf" Unter dem Motto "Augen auf" öffnen am Samstag, 1. September, mehr als 40 Museen und Kultureinrichtungen ihre Türen zwischen 17 und 1 Uhr und laden zu einem Besuch ein.

Ein attraktives Programm mit über 350 Einzelveranstaltungen, darunter Ausstellungen, geführte Rundgänge, Aktionen, Filme, Performances und Mitmachaktionen für Kinder gestalten die Museumsnacht zu einem Erlebnis für alle Generationen. Möglichst mit dem ÖPNV zur Museumsnacht Es wird empfohlen, zur Museumsnacht mit dem ÖPNV zu kommen, wobei die Eintrittskarte als Multiticket genutzt werden kann. Das MuseumsnachtTicket für 9 EUR ist Eintrittskarte und Fahrkarte in einem.

Es berechtigt einen Erwachsenen und bis zu 3 Kinder unter 12 Jahren am 1. September 2018 zum Besuch aller beteiligten Museen und Kultureinrichtungen in Kassel. In Kooperation mit dem Nordhessischen VerkehrsVerbund (NVV) wurde die Gültigkeit des MuseumsnachtTickets auf den Nahverkehr im gesamten NVV-Gebiet von 13 Uhr bis Betriebsschluss ausgeweitet: von Bad Karlshafen bis nach Haunetal – von Bromskirchen bis nach Wanfried und im Stadtgebiet Kassel.

Eingeschlossen sind zur An- und Abreise: Trams, RegioTrams, Busse und Regionalbahnen. Alle Veranstaltungsorte sind in der Museumsnacht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Dazu wird das Angebot der KVG und des NVV am 1. September 2018 durch einen dichteren Takt verstärkt und der Betriebsschluss verlängert. Um den reibungslosen Transfer zwischen Wilhelmshöhe und Innenstadt zu ermöglichen, wird die Tram E1 ergänzend eingesetzt. Der Sonderbus E16 pendelt zwischen Südstadt und Innenstadt und von dort Richtung Schillerquartier und Rothenditmold. Die E10 verbindet das Museum Fuldaschifffahrt im Osten mit der Innenstadt. Der komplette Fahrplan ist in der NVV-Online-Fahrplanauskunft unter www.nvv.de abrufbar oder in der NVV-App, die mit der Museumsnacht-App gekoppelt ist.

Kontakt und ausführliche Informationen unter Museumsnacht Info-Telefon: 0561.787-4007 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.museumsnacht.de Kontaktdaten: Stadt Kassel Presse und Öffentlichkeitsarbeit Rathaus / Obere Königsstraße 8 34112 Kassel.PM: documenta-Stadt Kassel

Rate this item
(0 votes)

Nordhessen-Blende

Videos von der nordhessen-blende..

 "BOOKIE"

Foto des Tages

HERBST

Informations "BOOKIE" Fotografie

Liste Kategorie (NHB)

                                 Ein goldener Novembertag im Tierpark Sababurg. Die letzte Tierparkwanderungen lag bereits über zwei Monate zurück...

Zum Seitenanfang