Der Beirat für Kulturhauptstadtbewerbung hat sich konstituiert

Kulturhauptstadt-Beirat (v.l.): Sandra Heuchel, Svenja Schröder, Susanne Völker und Stefan Becker (Copyright: Foto: Stadt Kassel; Fotografin Ina Michael)

Der Beirat für Kulturhauptstadtbewerbung hat sich konstituiert Die erste konstituierende Sitzung eines Kulturhauptstadt-Beirats hat jetzt stattgefunden. Das teilte Kulturdezernentin Susanne Völker mit. Aufgabe des Beirats ist die beratende Begleitung und Unterstützung bei der Definition von Themen und Zielen einer Kasseler Bewerbung zur "Kulturhauptstadt Europas 2025"

"Wir freuen uns, dass sich so viele Menschen aus Kassel für die Bewerbung engagieren wollen und ihre Kenntnisse, Erfahrungen und nicht zuletzt auch ihre Zeit zur Verfügung stellen" sagte Völker. Der Beirat setzt sich aus 40 Männern und Frauen unterschiedlicher Generationen zusammen, die in Kassel in den Bereichen Kultur, Medien, Wissenschaft und Architektur/Städtebau tätig sind. Sie werden ihre jeweiligen Vernetzungen in den lokalen Szenen und ihre fachlichen Kenntnisse in den Prozess einbringen.

Aus ihrer Mitte heraus wählten die Beiratsmitglieder Svenja Schröder (Studio Lev e.V.) und Stefan Becker (Kindertheaterbürooo) zu ihren Sprechern. Zu den definierten Aufgaben des Kulturhauptstadt-Beirats gehört es, der Kultur-dezernentin und dem Kulturhauptstadtbüro Einschätzungen zu den bisher erarbeiteten Themen, Zielen, Formaten und Vorbereitungen zu geben.

Darüber hinaus bringen die Mitglieder neue Perspektiven und Sichtweisen aus den verschiedenen Gesellschafts-bereichen in die Bewerbung ein und tragen dazu bei, dass die mögliche Bewerbung zur "Kulturhauptstadt Europas 2025" individuell auf Kassel zugeschnitten ist. Eine wichtige Aufgabe des Beirats ist ferner die Kommunikation der Bewerbungsabsicht und -inhalte in die verschiedenen Gesellschaftsbereiche, die sie jeweils repräsentieren.

"Die Mitglieder des Kulturhauptstadt-Beirats bringen ihre spezifischen Kenntnisse und Erfahrungen über die Stadt Kassel in den Bewerbungsprozess ein. Sie reflektieren den Bewerbungsprozess und sind Multiplikatoren für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Das macht den Beirat zu einem wichtigen Instrument des Kasseler Kulturhauptstadtprozesses." Hintergrund Noch ist die Stadt Kassel in der Vorbereitungsphase einer Bewerbung zur "Kulturhauptstadt Europas 2025". Ende des Jahres 2018 wird die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Kassel auf der Grundlage der erarbeiteten Bewerbungsschrift darüber entscheiden, ob sich Kassel erneut um den Titel bewerben wird.PM: documenta-Stadt Kassel

Rate this item
(0 votes)

INFORMATIONS "BOOKIE"

Informations "BOOKIE" JOJAsWELT

Nordhessen-Blende

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"

Deutschsprachrige-Zungenbrecher: Zwölf zünftige Zipfelmützenzwerge die auf zwölf Tannenzapfen saßen, aßen zweihundertzweiundzwanzig blaue Zwetschken. Als sie die zweihundertzweiundzwanzig Zwetschken gegessen hatten, sagte Zwerg Zwuckel zu Zwerg Zwockel "mich zwickts im Bauch" darauf antwortete Zwerg Zwockel zu Zwerg Zuckel "mich auch".

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages

Foto: Der rote Schuh..

INFORMATIONS "BOOKIE"

Feier zum Abschluss der Sammlung verbotener Bücher mit Marta Minujín. Am Samstag dem 9. September ab 12:00 ludt die documenta 14 zur Abschlussfeier der Sammlung der verbotenen Bücher auf dem Friedrichsplatz ein.

Informations "BOOKIE"

Märchenfest in Gudensberg 13.07.2017. Alljährlich lädt die Stadt Gudensberg kleine und große Märchenfreunde zu ihrem Märchenfest in den Stadtpark ein.

                           Ahnepark im Frühling -Amsel, Drossel,Fink uns Star und die ganze Gänseschar

Zum Seitenanfang