Feierstunde anlässlich „25 Jahren Künstlernekropole“ im Habichtswald

Feierstunde anlässlich „25 Jahren Künstlernekropole“ im Habichtswald Vor 25 Jahren, im Oktober 1992, ist die von Professor Harry Kramer imitierte Künstlernekropole im Habichtswald mit der Realisierung der Grabstätten von Timm Ulrichs und Rune Milds von der Idee zur Wirklichkeit geworden.

Mit einer öffentlichen Feierstunde am renovierten Grabmal von Rune Mields, zu der die Stadt Kassel und das Museum für Sepulkralkultur einladen, wird am Freitag, 1. Dezember, 11 Uhr, das 25-jährige Bestehen dieses einzigartigen Kunstwerks im öffentlichen Raum begangen. Zu dem Anlass sprechen Kassels Kulturdezernentin Susanne Völker sowie Gerold Eppler als Vorsitzender des Stiftungsrates und Kommissarischer Leiter der ARGE Friedhof und Denkmal e. V. und des in Kassel ansässigen Museums für Sepulkralkultur.

Der ehemalige Kasseler Oberbürgermeister, Finanzminister a.D. Hans Eichel, weiht als Ehrenmitglied der Nekropolen-Stiftung die restaurierte Grabstätte von Rune Mields ein. Dr. Michael Willhardt, ein langjähriger Wegbegleiter von Harry Kramer, unternimmt eine Rückschau auf 25 Jahre Künstlernekropole sowie einen Ausblick auf die Zukunft des Projekts. Als eine Art "Pantheon im Regen" hatte Harry Kramer 1981 in einem Brief an Kollegen sein Projekt einer Künstlernekropole vorgestellt.

Im Kasseler Habichtwald schaffen Künstlerinnen und Künstler noch zu Lebzeiten rund um einen stillgelegten Steinbruch, den Blauen See, ihr eigenes Grabmal und lassen sich dort später auch bestatten. Geplant sind rund 40 Monumente, realisiert zurzeit 8 Grabstätten mit Grabmal. Kramer selbst hat auf ein gestaltetes Grabmal in der Nekropole verzichtet und wurde nach seinem Tod im Jahr 1997 dort anonym bestattet.

Träger der Stiftung ist die Stadt Kassel. Ein Stiftungsrat berät den Magistrat bei der Auswahl der Künstlerinnen und Künstler, die eingeladen werden, ihr Grabmal in der Nekropole zu errichten.

Rate this item
(0 votes)

Informations "BOOKIE"


Waldorfschule :Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Freien Waldorfschule Kassel präsentieren auf der Technorama 2017 ihr Projekt „ Ein Käfer wird zum e-Mobil umgebaut. Ein Käfer Baujahr 1981.
34. Technorama am 17. und 18. März 2018 – Oldtimerfrühling in Kassel!

Einkaufs-Tipp...

Nordhessen-Blende

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"34.


Frühjahrsausstellung in den Kasseler-Messehallen vom 03.03-11.03.2018

Wahl der Miss Germany 2018


FOTO: Die 18-jährige Soraya Kohlmann aus Leipzig wurde am 18. Februar im Europa-Park in Rust zur Miss Germany 2017 gewählt.
Am Samstag, den 24. Februar 2018 heißt es wieder: MISS GERMANY - DAS FINALE. 22 attraktive junge Damen treten zur offiziellen Wahl der Miss Germany 2018 in der Europa-Park Arena an. Doch nur eine kann am Ende gewinnen!

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages


Berner Sennenhund

Eisvogel 15.09.2017

             Märchenfest in Gudensberg 13.07.2017. Alljährlich lädt die Stadt Gudensberg kleine und große Märchenfreunde zu ihrem Märchenfest in den Stadtpark ein.

Zum Seitenanfang