Totes Reh im Habichtswald

Reh auf der Flucht Reh auf der Flucht

Heute am 05.01.2016 auf der Rückfahrt vom Habichtswald nach Kassel entdeckte ich am Sraßenrand ein totes Reh.

Ich konnte anhalten und ging zu dem Tier, auf den ersten Blick war klar das Reh war erschossen worden ,der Körper war noch warm.Ich machte einige Fotos von dem graziösenTier. Während ich noch fotografierte hielt ein Geländefahrzeug am Straßenrand, zwei Jäger mit mit einem Jagdhund stiegen aus und grueßten freundlich. Der Hund lief sofort zu dem totem Reh und leckt kurz an der Einschusswunde. Einer der Jäger erzählte mir das sie heute Morgen eigentlich Schwarzwild jagen wollten aber auch auf Rehwild. ( Die Jagdzeit für Rehe endet am 31.1.) Der Schweißhund hatte das Reh im Wald aufgescheucht.

Rate this item
(3 votes)

Nordhessen-Blende

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"

Deutschsprachrige-Zungenbrecher: Lotte lockt die Motte in die Grotte Tolle Motte, diese Lotte! Motte tot, Grotte rot: Grottentod

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages

 Foto: Teichfrösche beim Liebesspiel im Botanischen-Garten

Informations "BOOKIE"

Raben-Krähen im Mai 2018

                         American Power Weekend Lohfelden-Vollmarshausen vom 18.- 20.05.2018

Zum Seitenanfang