Leichtathletik-DM 2016 in Kassel

Leichtathletik-DM 2016 in Kassel: Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften 2016 finden am 18. und 19. Juni im Kasseler Auestadion statt. Das hat das Präsidium des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) entschieden.

„Wir hatten 2011 stimmungsvolle Deutsche Meisterschaften in Kassel und freuen uns deshalb sehr, im Olympiajahr mit den Titelkämpfen nach Kassel zurückzukehren. Kassel bietet als Leichtathletik-Standort beste Voraussetzungen“, sagte DLV-Präsident Dr. Clemens Prokop. "Das ist eine wunderbare Werbung für uns als Sportstadt und gleichzeitig für den Veranstaltungsort Auestadion", sagte Bürgermeister und Sportdezernent Jürgen Kaiser. Der frühe DM-Termin ist notwendig, weil 2016 zunächst die Europameisterschaften in Amsterdam (Niederlande; 6. bis 10. Juli) und anschließend die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Leichtathletik-Wettbewerbe 12. bis 21. August) auf dem Programm stehen. Die DM in Kassel wird also entscheidende Bedeutung für die Olympia- und EM-Qualifikation der deutschen Leichtathleten haben. Quelle: Text DLV.
_____________________________________________________________________________________________

(Leichtathletik-Weltmeisterschaft in China 2015) gewonnene Medaillen der Deutschen Mannschafft:
David Storl Kugelstoßer: Gewinner der Silbermedaille bei der WM in Peking.
Kristina Schwanitz hat im Kugelstoß-Finale mit 20,37 ihren lang ersehnten ersten  WM-Titel ihrer Kariere.
Raphael Holzdeppe Stabhochspringer hat in einem nervenaufreibenden Finale Silber gewonnen. Gold ging überraschend an Shawnacy Barber. Topfavorit Lavillenie wurde nur Dritter
Nadine Müller strahlt, Diskuswerferin Nadine Müller hat vier Jahre nach Silber in Daegu Bronze bei der WM in Peking gewonnen. Gold holte die Kubanerin Caballero. Julia Fischer wurde Fünfte, Shanice Craft Siebte.
Gesa Felicitas Krause holt Bronze in 3000m Hindernis in (9:15,25). Eine kleine Sensation.
Cindy Roleder holt in einem spannenden Hürden-Finale Silber,mit persönlicher Bestzeit , in einer sensationen Zeit von 12,59 Sekunden bringen der Deutschen Platz zwei.
Rico Freimuth holt Bronze im Zehnkampf, mit persönlicher Bestleistung von 8561 Punkten.
Katharina Molitor Speerwerferin hat sich am Sonntag bei der WM in Peking (China) im letzten Durchgang mit einer neuen Bestleistung von 67,69 Metern die Goldmedaille geholt. So weit kam in diesem Jahr weltweit keine Athletin.

 

Rate this item
(4 votes)

Nordhessen-Blende

Videos von der nordhessen-blende..

Informations "BOOKIE"

Deutschsprachrige-Zungenbrecher: Lotte lockt die Motte in die Grotte Tolle Motte, diese Lotte! Motte tot, Grotte rot: Grottentod

Liste Kategorie (NHB)

Fotografie des Tages

 Foto: Teichfrösche beim Liebesspiel im Botanischen-Garten

Informations "BOOKIE"

Raben-Krähen im Mai 2018

                         American Power Weekend Lohfelden-Vollmarshausen vom 18.- 20.05.2018

Zum Seitenanfang